Ergotherapie in der Kinderheilkunde begleitet Kinder und Jugendliche, die in ihrer Entwicklung verzögert und/oder in ihrer Selbständigkeit eingeschränkt sind und somit den Anforderungen des Alltags und der Schule nicht gerecht werden, z. B. bei

  • Entwicklungsstörungen oder -verzögerungen
  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen
  • Problemen der Grob- und Feinmotorik sowie der Graphomotorik (Schreibbewegung)
  • Konzentrationsstörungen
  • Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom (ADS/ADHS)

Ziel der Therapie ist es, mit Bewegungen, Übungen zur Wahrnehmung und Koordination, handwerklichen Aktivitäten, Konzentrationstraining (einzeln und in der Gruppe) und computergestützten Trainingsverfahren die erforderlichen Fähigkeiten zu fördern, um für das Kind die größtmögliche Selbständigkeit zu erlangen. Die intensive Zusammenarbeit mit den Eltern spielt hierbei eine wichtige Rolle.

 

Aktuell: Konzentrationstraining in der Gruppe

Montags: 16:00 - 17:30 Uhr für 9 - 11jährige Jungen und Mädchen

nach den Herbstferien für 7 - 9jährige Jungen und Mädchen (genauer Termin wird noch bekannt gegeben).